KT Corporation

Aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
KT Corporation
FrüherKoreanische Telekommunikationsbehörde (1981-2002)
TypÖffentlich
Gehandelt als
KRX : 030200
NYSE :  KT
LSE :  KTCD
IndustrieTelekommunikation
Gegründet28. September 1885 ; Vor 135 Jahren (als Korea Telegrams Hansung Administration) Hansung , Joseon (jetzt Seoul , Südkorea ) 10. Dezember 1981 ; Vor 39 Jahren (als Korean Telecommunications Authority, KTA) Seongnam , Südkorea ( 1885-09-28 )

 ( 1981-12-10 )
HauptquartierBundang District , Seongnam , Südkorea
Schlüsselpersonen
Hyun-Mo Koo ( Geschäftsführer )
ProdukteFestnetz -
Mobilfunk -
Internet
Digital Television
Kreditkarte
Unterhaltung
Bildung
Immobilien
Infrastruktur
Sport
Software
Einnahmen24,342 Mrd. KRW (2019) [1]
EigentümerRegierung von Südkorea durch den National Pension Service (12,19 %)
Anzahl der Angestellten
23.372 (Dezember 2019)
TochtergesellschaftenKTDS
KTH
KTP
KTN
KT U-Boot
KT Telecop
KT Capital
KT Rental
KTM&S
Genie Music
Nasmedia
KT CS
KT IS
KT SkyLife
KT Wibro Infra
Seezn
Webseitecorp .kt .com /eng /

KT Corporation ( Hangul : 주식회사 케이티 ), ehemals Korea Telecom , ist Südkoreas größtes Telekommunikationsunternehmen.

Das ehemals vollständig staatseigene Unternehmen (der National Pension Service der Regierung besitzt derzeit 12,19 % der Aktien und ist der größte Aktionär) ist Südkoreas erstes Telekommunikationsunternehmen und dominiert als solches den lokalen Festnetz- und Breitband-Internetmarkt und bedient etwa 90 Prozent der Festnetzkunden des Landes und 45 Prozent der Highspeed-Internetnutzer. Nach dem Verkauf seiner Mobilfunk-Tochter Korea Mobile Telecom im Jahr 1994 kehrte KT mit der Gründung des PCS- Carriers KTF im Januar 1997 auf den Mobilfunkmarkt zurück .

Die 2009 Fusion mit KTF , seiner Wireless - Tochter, machte es das Land der neuntgrößte chaebol (Konglomerat) mit fast ₩ 24000000000000 (entspricht ₩ 27910000000000 oder US $ 24,69 Milliarden im Jahr 2017) [2] in Vermögenswerte. [3]

Im Januar 2011 führte KT die einheitliche Marke "Olleh" für Festnetz- und Mobilfunk-Breitbanddienste ein. [4]

Unternehmensüberblick

1981 als öffentliches Versorgungsunternehmen gegründet , hat KT den Übergang Koreas in das Informationszeitalter aktiv vorangetrieben und eine Schlüsselrolle bei der Umwandlung Koreas in ein bedeutendes Informationstechnologiezentrum gespielt. Als staatseigenes Unternehmen hatte KT die Macht, Veränderungen in sich selbst und in der koreanischen Telekommunikationsbranche insgesamt zu beeinflussen; 1994 verkaufte er seine Mobilfunk- Tochtergesellschaft , gründete 1996 eine weitere und wurde zusammen mit Dacom zu einem der ersten ISPs Koreas. Im Jahr 2001 erwarb KT den angeschlagenen Breitbandanbieter Thrunet , damals das größte Breitbandunternehmen in Korea, was den Weg für KT ebnete, den Breitbandmarkt zu dominieren. [5]2009 fusionierte KT mit seiner Mobilfunktochter KTF und ebnete damit den Weg für die Integration von Festnetz- und Mobilfunkdiensten. Seit KT das Apple iPhone in Südkorea eingeführt hat, sucht das Unternehmen ständig nach neuen Geschäftsfeldern wie Medien, E-Commerce und globalen Geschäftspartnerschaften. Das Unternehmen verfügt über eine gut verteilte Aktionärsstruktur, in der der National Pension Service (NPS) der größte Aktionär ist (6,81 % zum 31. Dezember 2012), NPS besitzt jedoch keine Führungsrechte über das Unternehmen. [6] Nach der derzeitigen Aktionärsstruktur existiert kein kontrollierender Aktionär.

Geschichte und Meilensteine

Logo verwendet von 1991 bis 2001.

Vor der Privatisierung

  • 1981: Gesellschaftsgründung am 10. Dezember als KTA [7]
  • 1984: Weltweit zehnte Entwicklung des elektronischen Schalters TDX-1
  • 1987 Nationwide automatisiertes Fernnetz abgeschlossen [8]
  • 1991: Umbenennung des Unternehmens in Korea Telecom
  • 1993: Installation von insgesamt ca. 20 Millionen Telefonleitungen (von 1982 nur 4,5 Millionen) und damit Grundstein für die entstehende Informationsgesellschaft
  • 1995: Mugunghwa-Satellit Nr. 1 gestartet
  • 1996: Mugunghwa-Satellit Nr. 2 wird gestartet
  • 1996: Erwerb der PCS- und CT-2-Lizenz. KT Freetel ( Mobilfunkanbieter ) gegründet.
  • 1997: Statusänderung von einer Organisation mit mehr als 50% staatlicher Finanzierung zu einer mit einer kleineren staatlichen Finanzierung (unter 50%)
  • 1. Oktober 1997: Das neue Gesetz zur Verbesserung der Unternehmensstruktur und Privatisierung von öffentlichen Körperschaften gilt für KT (wegen der Änderung des Gesellschaftsstatus nicht mehr freigestellt)
  • 1998: Verlegung des Hauptsitzes von Jongno-gu , Seoul, nach Bundang-gu , Provinz Gyeonggi
  • Dezember 1998: Neu an der Börse gelistet
  • 1999: Mugunghwa-Satellit Nr. 3 gestartet
  • Juni 2000: Übernahme der Managementrechte von Hansol M.com
  • Dezember 2000: IMT-2000-Lizenz erworben
  • April 2001: Dienst zur Anrufer-ID (CID) gestartet

Nach der Privatisierung

  • Mai 2001: Pläne zur Privatisierung werden bekannt gegeben. 20-jähriges Jubiläum gefeiert und Namen von Korea Telecom in KT geändert. Die Telefonzentralen von KT wurden in regionale Zweigstellen umstrukturiert. "Let's" als neuer Firmenslogan ins Leben gerufen.
  • 2002: Privatisierung des Unternehmens abgeschlossen. [9]
  • 2005: Nach Angaben der Fair Trade Commission belegt KT als Unternehmensgruppe mit 12 Tochtergesellschaften und einem Gesamtvermögen von 29,315 Billionen Won den 8. Platz unter den koreanischen Konglomeraten.
  • 28. Dezember 2005: Start der innerkoreanischen Telekommunikationsdienste und Eröffnung der KT-Niederlassung im nordkoreanischen Industriekomplex Gaesung
  • Januar 2009: Sechs Tage nach seiner Amtseinführung als neuer Vorsitzender von KT kündigte Suk-Chae Lee auf einer Pressekonferenz Pläne für die Fusion von KT und KTF an
  • März 2009: [10] Erhalt der bedingten Genehmigung der Korea Communications Commission (KCC) zur Fusion von KT und KTF
  • April 2009: Debüt von Qook, einer Service-Bundle-Marke. „Ann“ Festnetztelefon, „Megapass“ Breitband und „Mega TV“ IPTV- Dienste wurden in „Qook Phone“, „Qook Internet“ bzw. „Qook TV“ umbenannt.

Nach KT-KTF-Fusion

  • 1. Juni 2009: KT und seine Mobilfunktochter KTF fusionieren zu einem neuen vereinten KT
  • Juli 2009: Der bisherige Firmenslogan "All New" wird durch "Olleh Management" ersetzt und "Olleh KT" wird offiziell als neuer CI . eingeführt
  • November 2009: [11] Einführung der Breitbanddienste Qook und Show.
  • November 2009: Markteinführung des iPhone von Apple als erster lokaler Anbieter auf dem koreanischen Markt
  • Dezember 2009: Markteinführung des ersten 3W (Wi-Fi, WiBro, WCDMA) Smartphones " Show Omnia " auf dem koreanischen Markt
  • Juni 2010: Einführung von "uCloud", einem Cloud-basierten Speicherdienst
  • August 2010: Relaunch der Internetdienste des Unternehmens unter dem Namen "Olleh" im Einklang mit dem Firmenslogan
  • 31. August 2010: KT als Unternehmen des Dow Jones Sustainability World Index aufgenommen [12]
  • 10. September 2010: Einführung von Apples iPhone 4 auf dem koreanischen Markt und unbegrenztem 3G-Datentarif [13]
  • 11.–12. November 2010: Offizieller Telekommunikationsdienstleister des G20-Gipfels in Seoul [14]
  • 25. Januar 2011: Festnetz "Qook" und Mobilfunk "Show" Breitbanddienste wurden unter der Marke "Olleh" vereint. Sie wurden in "Olleh Home" bzw. "Olleh Mobile" umbenannt. [fünfzehn]
  • 10. Februar 2011: Erwerb von 20,05% der BC Card-Aktien und wird damit zum zweitgrößten Aktionär. [16]
  • 3. Januar 2012: KT startet seinen LTE-Dienst. [17]
  • September 2012 : kt wurde von den Dow Jones Sustainability Indizes in zwei aufeinander folgenden Jahren als Global Supersector Leader for Telecommunications (Nr. 1 Unternehmen in Bezug auf nachhaltige Geschäftspraktiken) ausgezeichnet. [18]
  • Ende 2015 wurde der ehemalige KT-Präsident Suk-Jae Lee wegen Vertrauensbruchs und Unterschlagung angeklagt, Vorwürfe, die er bestreitet. [19]

Unternehmensführung

Das Board of Directors (BOD) von KT besteht aus drei nicht unabhängigen Direktoren und acht externen Direktoren, insgesamt elf Direktoren (Stand März 2012). Die externen Direktoren werden vom Nominierungsausschuss für externe Direktoren aufgrund ihres Fachwissens und ihrer Geschäftsführung nominiert und bekleiden ein Amt für weniger als drei Jahre. Der VR-Vorsitzende wird aus dem Kreis der externen Direktoren gewählt und ist für ein Jahr im Amt. Der BOD besteht aus fünf ständigen Unterausschüssen und zwei Ad-hoc-Unterausschüssen. Bei Bedarf können weitere Unterausschüsse eingesetzt werden. Die derzeitigen internen Direktoren sind Chang-Gyu Hwang (Vorsitzender und CEO), Hyeon-myung Pyo und Il-yung Kim, und die externen Direktoren sind Eung Han Kim (Vorstandsvorsitzender), Chun-Ho Lee, Hyun-nak Lee, Byong- gewann Bahk, Keuk-je Sung, Sang-Kyun Cha, Do-Kyun Song. [20]

Dienstleistungen

Kabellos

Ab 2012 können KT-Kunden die Dienste auf jedem zugewiesenen Funkfrequenzband, einer oder mehreren Funkschnittstellen empfangen. [21]

Frequenzbereich
Frequenzband

Frequenzbreite
(MHz)
GenerationFunkschnittstelleLizenzAnmerkungen
850 MHz (819-824, 864-869)26103.9GLTE50 Milliarden Won, [22] für 10 Jahre(geplant)
900 MHz (905-915, 950-960)82x103.9GLTE
1800 MHz (1735-1740, 1745-1755, 1830-1850)3353.9GLTE
2100 MHz (1960-1980,2150-2170)12x203.5G , 3.9GW-CDMA , LTE130 Milliarden Won, 15 Jahre lang
2300 MHz (2330-2360)303.9GWiBro12,68 Milliarden Won, mit Unterstützung des ländlichen Raums,
für 7 Jahre, bis März 2019
3500 MHz (??)n781005GNR
28 GHz (??)n2578005GNR

Smartphones und Tablets

KT war der erste Betreiber in Südkorea , der im November 2009 das iPhone auf dem koreanischen Markt einführte . [23] [24] Das Modell der nächsten Generation verkaufte innerhalb von vier Monaten nach seiner Markteinführung im September 2010 eine Million Einheiten. KT brachte das iPad im November 2010 auf den Markt . [25]

WLAN-Hotspots

Mit Stand Juni 2015 besitzt und betreibt KT mehr als 140.000 WLAN-Hotspots unter dem Namen „KT Olleh WiFi Zones“. [26]

4G LTE

KT hat die 2G- Abdeckung im Januar 2012 im Raum Seoul und im März 2012 im restlichen Südkorea auf der 1,8-GHz-Frequenz eingestellt, die für das LTE-Netzwerk mit der Marke "Olleh LTE" (올레 엘티이) neu zugewiesen wird. Die LTE-Abdeckung in ganz Südkorea wird bis Juni 2012 abgeschlossen sein. Bis Ende 2012 wird Dualband-LTE auf 900 MHz in Seoul verfügbar sein. [27]

GiGA-LTE

Im Juni 2015 gab KT bekannt, dass es sich mit Samsung Electronics zusammengetan hat , um Wi-Fi und LTE in einem mobilen Gigabit-Geschwindigkeitsdienst namens GiGA LTE zu kombinieren. [28] Das neue Netzwerk ist schätzungsweise 15-mal schneller als das bestehende LTE und viermal schneller als das Tri-Band LTE-A , das derzeit schnellste drahtlose Netzwerk auf dem koreanischen Markt. [29]

TRS

KT ist der einzige Betreiber, der TRS in Südkorea anbietet , da er im September 2012 t-on Telecom fusionierte.

Intelligentes Zuhause

Im ersten Halbjahr 2011 hat kt den „Kibot“ auf den Markt gebracht, einen speziell für die Bildung und Unterhaltung von Kindern entwickelten Roboter, der über Mehrwertfunktionen verfügt, wie zum Beispiel erweiterte Funktionen der bestehenden Video- und Internettelefone. In der zweiten Jahreshälfte plant kt, über Sprachdienste hinaus zu expandieren, indem es aktiv Smart Home-Dienste verfolgt und sich auf ein reichhaltiges Angebot an Inhalten konzentriert. [ Klarstellung erforderlich ]

Mobiles Fernsehen

kt hat die Mobile-TV-App auf den Markt gebracht, mit der Kunden Live- IPTV und Video-on-Demand auf ihren Smartphones und Tablets sehen können.

Satellitendienste

Start von Koreasat 5A an Bord einer Falcon 9- Rakete im Jahr 2017

Betreibt die Koreasat-Satellitenflotte seit 1995. Einige dieser Satelliten wurden an Asia Broadcast Satellite verkauft, während die KT Corporation weiterhin einige Satellitendienste bereitstellt. [30]

Globales Geschäft

Bangladesch

Am 27. April 2017 kündigte KT den Start einer „ GiGA-Insel “ in Bangladesch an, das Ergebnis multilateraler Partnerschaften mit der Regierung von Bangladesch, internationalen Organisationen, öffentlichen Institutionen und Nichtregierungsorganisationen (NGOs). KT verband die Insel Moheshkhali mit dem Landesinneren durch die Installation der drahtlosen Netzwerktechnologie „GiGA Microwave“ und nutzte die kupferbasierte Internetlösung „GiGA Wires“ von KT, um den Netzwerkverkehr innerhalb der Insel zu verteilen. Mit der 'GiGA Microwave' konnte die Insel erfolgreich einen Internetdienst von 500 Mbit/s empfangen, und der 'GiGA Wire' ermöglicht die Internetgeschwindigkeit der Insel mit maximal 100 Mbit/s. Dies ermöglichte es mehr als 30 % der Einwohner von Moheshkhali, über Highspeed-Internet mit der Welt zu kommunizieren.

Brunei

Im Jahr 2012 schloss KT mit der Regierung von Brunei einen Vertrag über die Einrichtung des National Data Center (NDC) und dessen Betrieb. [31]

Mongolei

Seit 1995 ist KT Großaktionär von Mongolia Telecom . KT entsandte Geschäftsleute in die Mongolei und führte verschiedene Schulungsprogramme durch. [32] Im Jahr 2012 schloss KT mit der mongolischen Regierung einen Vertrag über die Einrichtung eines Erdbeben-Katastrophenwarnsystems (EDWS). [33]

Südafrika

Im Jahr 2012 unterzeichneten KT und die Telekom einen Beratungsvertrag zur Bereitstellung von Geschäftsverbesserungsstrategien für den Mobilfunksektor und iWayAfrica, die Telekom- Tochtergesellschaft für ihr VSAT- Geschäft. [34]

Ruanda

Im Jahr 2007 unterzeichnete KT einen Vertrag zum Aufbau eines Mobile WiMAX (oder WiBro )-Netzwerks in Ruanda. [35] Im Jahr 2008 unterzeichnete KT einen Vertrag mit der ruandischen Regierung, um das Rückgrat seines neuen Telekommunikationsnetzes aufzubauen. [36] Im Dezember 2012 führte KT ein nationales Informationssicherheitsprojekt in Ruanda mit der Korea Internet & Security Agency (KISA) durch. [37] Im März 2013 unterzeichnete KT einen Vertrag mit der ruandischen Regierung zur Gründung eines Joint Ventures zum Aufbau eines landesweiten mobilen LTE-Netzes. [38]

Polen

Am 21. März 2013 unterzeichneten KT, Daewoo International Corporation und die Korea Trade-Investment Promotion Agency (KOTRA) einen Vertrag über 18 Millionen US-Dollar zum Aufbau eines Hochgeschwindigkeits-Internetnetzes in Podlaskie , Polen . [39] Am 3. Oktober 2013 unterzeichnete das KT-Konsortium eine Public Private Partnership (PPP) mit der Provinz Mazowieckie für ein 130-Millionen-Dollar-Breitbandprojekt.

Vereinigte Staaten

Am 14. Juni 2017 gab KT bekannt [40], dass es mit der Stadt Boston eine Absichtserklärung zur Teilnahme am Boston Digital Equity Project unterzeichnet hat, einer Richtlinie, die darauf abzielt, eine bessere Internetumgebung im gesamten Stadtzentrum zu schaffen. Im Rahmen der Vereinbarung wird KT seine GiGA-Wire-Technologie bereitstellen, einen Dienst, der Geschwindigkeiten von bis zu 1 Gigabit pro Sekunde unter Verwendung von Kupferdraht anstelle von optischen Kabeln bietet und dabei die G.hn-Technologie nutzt.

Usbekistan

2007 erwarb KT 54,5% an East Telecom, Usbekistans zweitgrößtem Festnetzbetreiber, und 60% der Anteile des WiMAX- Betreibers Super iMAX. [32]

KT Sportmannschaften

  • Busan KT Sonicboom [41]
  • KT Wiz (Baseball-Team) [42]
  • KT Rolster ( StarCraft II und League of Legends Professional Gaming Teams)
  • KT Shooting Team (koreanisches Nationalschießen Team)
  • KT Hockey-Team
  • KT Golf-Team
  • Hauptsponsor der koreanischen Fußballnationalmannschaft [43]

Smart Grid-Investitionen

KT ist derzeit am Jeju Smart Place Testbed- Projekt unter der Leitung des koreanischen Ministeriums für Handel, Industrie und Energie beteiligt , das verfolgt wird, um Smart-Grid- Geschäftsmodelle zu testen und zu entwickeln . Das Projekt wird an 6.000 Haushalten im Gebiet Gujwa-eup auf der Insel Jeju durchgeführt und soll über einen Zeitraum von 42 Monaten von Mai 2009 bis Mai 2013 durchgeführt werden die Mittel für eine effiziente Energienutzung durch den Einsatz erneuerbarer Energiequellen und Energiespeicher. Das Projekt wird vom KT-Konsortium durchgeführt, das sich aus KT und vierzehn weiteren Unternehmen zusammensetzt, darunter Samsung SDI,Hyosung , Samsung Electronics und vier Auftragnehmer, deren Schwerpunkt auf der Durchführung von Demonstrationstests zu Konvergenzgeschäftsmodellen für die Strom- und Kommunikationskonvergenz liegt.

Kontroverse

KT Internet-Verlangsamungsvorfall

Am 17. April 2021 wurde bekannt, dass der von YouTuber It-seop verwendete 10-Gigabit-Internetplan tatsächlich mit 100 Mega bedient wird. It-seop veröffentlichte die Daten zum Geschwindigkeitstest im Video, woraufhin die Kontroverse veröffentlicht wurde und KT-Nutzer sie abwehrten. [44]

Am 19.04.2021 erklärte KT, dass „die Kundendaten aufgrund eines Fehlers beim kürzlich erfolgten Umzug des Studios fälschlicherweise übertragen wurden“ und „aus diesem Grund nur 100 Megabyte bereitgestellt worden wären“. Anschließend bestätigte KT offiziell und entschuldigte sich für die Unannehmlichkeiten bei den Kunden bei der 6-Uhr-Sitzung. [45]

Verweise

  1. ^ "KT Corp. - Finanzielle Höhepunkte" . kt.com . Abgerufen 2021-01-23 .
  2. ^ 1906 bis 1911 : Williamson J. , Nominallohn, Lebenshaltungskosten, Reallohn und Landmietendaten für Korea 1906-1939 1912 bis 1939 : Mizoguchi, T. (1972). VERBRAUCHERPREISE UND REALLÖHNE IN TAIWAN UND KOREA UNTER DER JAPANISCHEN REGEL . Hitotsubashi Journal of Economics, 13(1), 40-56. Abgerufen am 21. Mai 2021. Danach Verbraucherpreisindex von Statistics Korea . Verbraucherpreisindex nach Jahr . Abgerufen am 3. April 2018
  3. ^ "KT veröffentlicht die gemeinsame Marke 'QOOK ' " . Nachrichtenwelt. 9. Mai 2009.
  4. ^ "페이지 오류 안내 - 글로벌 Nr . 1 KT" . www.kt.com .
  5. ^ Farivar, Cyrus (2011). Das Internet von anderswo: Die aufkommenden Auswirkungen einer verkabelten Welt . Rutgers University Press. S. 49–50. ISBN 9780813549620.
  6. ^ "[투자정보] 사업보고서 - :: 사랑 받는 국민기업 - Global ICT Convergence Leader" . KT Corp . Abgerufen 2013-09-30 .
  7. ^ "KT Corp (KT) Firmenprofil" . Reuters .
  8. ^ "Geschichte" . KT Corp.
  9. ^ Hussein, Tariq (2006). "Diamant-Dilemma." Übersetzt von Lee Se-Min, Random House Korea, p. 135. ISBN 89-5986-333-5 
  10. ^ KT, Lee Suk-Chae ernannt als ... Personalumzüge heute eingeleitet , Digital Times
  11. ^ KT Festnetz-Mobilfunk-Konvergenzdienste QOOK & SHOW gestartet , Newssis.
  12. ^ Komponenten – DJSI WORLD und DJSI WORLD EX US Archiviert am 19. Juli 2011, an der Wayback Machine
  13. ^ KT startet unbegrenzte 3G-Datendienste nach WiFi-Diensten Archiviert 2012-03-28 an der Wayback Machine , Economy Today
  14. ^ munhwa.com , kt Wonderful, Korea Wonderful
  15. ^ Geschäftsstrategie für den Neujahrsplan/2011 (3) , KT, konzentriert sich auf Konvergenz und Steigerung der Kundenzufriedenheit
  16. ^ "KT unterzeichnet Rahmenvertrag mit Woori und Busan Banks" . Moneytoday.co.kr . Abgerufen 2013-09-30 .
  17. ^ "KT strebt 4 Millionen LTE-Abonnenten an" . Koreaherald.com. 2012-01-02 . Abgerufen 2013-09-30 .
  18. ^ "Nachhaltigkeitsindizes - Überprüfung" . Nachhaltigkeitsindizes.com. Archiviert vom Original am 2013-01-21 . Abgerufen 2013-09-30 .
  19. ^ , (2015-12-04). " ' 배임·횡령' 전 KT 회장, 항소심서 거듭 무죄 주장" [Der ehemalige KT-Vorsitzende Lee Seok-chae beteuert wiederholt seine Unschuld]. chosun.com (auf Koreanisch) . Abgerufen am 27. Februar 2020 .
  20. ^ "[Investor Relations] Der Vorstand - :: Transformation ermöglichen - Global ICT Convergence Leader" . kt.com . Abgerufen 2013-09-30 .
  21. ^ "Koreanische Mobilfunkfrequenz vom 27. September 2012" . langsame Zeit. Archiviert vom Original am 29. Oktober 2012 . Abgerufen am 30. Oktober 2012 .
  22. ^ "KT geht es nicht gut mit dem lte-Service" . Archiviert vom Original am 19. Februar 2013 . Abgerufen am 30. Oktober 2012 .
  23. ^ Katz, Leslie (29. November 2009). "iPhone landet offiziell in Südkorea" . CNET .
  24. ^ Elmer-DeWitt, Philip (18. November 2009). „Das iPhone geht nach Seoul“ . Vermögen .
  25. ^ In-soo Nam (7. November 2010). "KT Corp. führt iPad in Südkorea ein" . Marktbeobachtung.
  26. ^ Blanchard, Nicole (17. Juni 2015). „Samsung, Koreas KT-Partner für GiGA LTE, kombiniert LTE und Wi-Fi mit bis zu 1,17 Gbit/s“ . FierceWirelessTech.[ permanenter toter Link ]
  27. ^ "KT wird LTE 900 bis Ende 2012 in Seoul hinzufügen" (auf Koreanisch). Elektronische Zeiten Internet. 10.09.2012 . Abgerufen am 30. Oktober 2012 .
  28. ^ Lawson, Stephen (16. Juni 2015). "Wi-Fi und LTE schließen sich für Gigabit-Mobilfunkdienste in Korea zusammen" . PC-Welt .
  29. ^ Kim Young-won (15. Juni 2015). „KT vermarktet das schnellste LTE der Welt“ . Korea-Herold . Seoul: Herald Corporation.
  30. ^ „Asia Broadcast Satellite erwirbt Koreasat-3“ (Pressemitteilung). 24. Mai 2010. Archiviert vom Original am 2017-10-22 . Abgerufen am 21. Oktober 2017 .
  31. ^ "Das Korea Herald-Mobile" . M.koreaherald.com. 20.12.2012 . Abgerufen 2013-09-30 .
  32. ^ a b "[kt Business] Global Investment - :: Transformation ermöglichen - Global ICT Convergence Leader" . Kt.com. 2013-09-05 . Abgerufen 2013-09-30 .
  33. ^ "MK News - KT exportiert Erdbebenfrühwarnsystem in die Mongolei" . Nachrichten.mk.co.kr. 6. August 2012 . Abgerufen 2013-09-30 .
  34. ^ "Betriebsübersicht - Jahresergebnisse 2012 - Finanzen - Telekom Investor Relations" . Secure1.telkom.co.za. Archiviert vom Original am 2013-09-01 . Abgerufen 2013-09-30 .
  35. ^ „KT führt die Globalisierung der Telekommunikationsbranchen an“ . Koreatimes.co.kr. 2007-11-29 . Abgerufen 2013-09-30 .
  36. ^ „KT gewinnt Auftrag zum Aufbau des Backbone-Netzwerks Ruandas: 네이버 뉴스“ (auf Koreanisch). News.naver.com. 2008-10-09 . Abgerufen 2013-09-30 .
  37. ^ Eden Estopace (2013-01-03). „KT trägt zur Stärkung der IT-Sicherheit Ruandas bei“ . Telekommunikation Asien . Abgerufen 2013-09-30 .
  38. ^ „KT baut LTE-Netz in Ruanda auf“ . Koreatimes.co.kr. 2013-03-10 . Abgerufen 2013-09-30 .
  39. ^ „KT Corp und Daewoo International Corp erhalten 23 Milliarden KRW Breitbandprojekt in Polen – Dow Jones“ . Reuters . Archiviert vom Original am 27. Juni 2013.
  40. ^ "KT bietet 'GiGA Wire'-Dienst in Boston an" .
  41. ^ "sports.kt.com" . sport.kt.com. 2012-10-30. Archiviert vom Original am 2013-11-04 . Abgerufen 2013-09-30 .
  42. ^ "수원-KT 프로야구 10구단 최종 승인" . kyeonggi.com . 2013-01-17 . Abgerufen 2013-09-14 .
  43. ^ "kfa.or.kr" . kfa.or.kr . Abgerufen 2013-09-30 .
  44. ^ Chae, Sae-rom(채새롬) (2021-04-19). " " KT 10기가 인터넷, 실제 속도는 100메가"…논란 가열" ["KT 10 Gigabyte Internet, die tatsächliche Geschwindigkeit beträgt 100 Mega"… Umstrittene Heizung]. YunHap-Neuigkeiten .
  45. ^ Kim, Su-hyun (김수현) (2021-04-19). " ' 10기가 인터넷 속도 논란' 해명한 KT…"소프트웨어 오류 " " ['Kontroverse um die 10 Gigabit-Internetgeschwindigkeit' erklärt KT… "Softwarefehler"]. Geld heute .

Externe Links

  • Offizielle Website
Abgerufen von " https://en.wikipedia.org/w/index.php?title=KT_Corporation&oldid=1032879435 "

Original text


TOP