Darren Morgan

Darren Morgan (geboren am 3. Mai 1966) ist ein ehemaliger walisischer professioneller Snookerspieler , der jetzt als Amateur an Wettkämpfen teilnimmt.

Morgan gewann 1987 die Amateur-Weltmeisterschaft und spielte von 1988 bis 2006 auf der professionellen Haupttournee . Er verdiente etwas mehr als 1 Million Pfund Preisgeld, erreichte einen hohen Rang von acht und war sechs Jahre lang unter den Top 16, obwohl er nie war Gewinnen eines Ranking-Events. Er sammelte Unterbrechungen aus dem 111. Jahrhundert in seiner Karriere. [1]

Seine besten Erfolge als Profi waren der Gewinn des Irish Masters 1996, als er Steve Davis im Finale mit 9:8 besiegte, und er führte Wales zum Sieg im Nations Cup 1999 . Er war auch Halbfinalist bei der Weltmeisterschaft 1994 und schlug Mark King mit 10:5, Willie Thorne mit 13:12 und John Parrott mit 13:11, bevor er gegen Jimmy White mit 9:16 verlor. Er war auch dreimal Viertelfinalist und schlug Ken Doherty und Ronnie O'Sullivan in den Jahren 1996 und 1997bzw. im Schmelztiegel. Als er O'Sullivan 1997 besiegte, war es in der Runde, nachdem O'Sullivan sein denkwürdiges Break von 5 Minuten 20 Sekunden 147 gegen Mick Price erzielt hatte .

Morgan spielt immer noch bei Amateur- und Pro-Am-Events und gewann 2007 die Titel der European Masters und World Masters Championship. Am 22. Oktober 2009 gewann er das TCC Pro-Am, indem er seinen Landsmann Mark Williams im Finale mit 7: 4 besiegte. [2]

Am 23. November 2009 gewann Morgan seine zweite IBSF-Snooker-Weltmeisterschaft in der Masters-Sektion und besiegte den dreimaligen Titelverteidiger Dene O'Kane aus Neuseeland im Finale mit 6: 0. [3]

Morgan nahm als Amateur zusammen mit seinem Kollegen Tony Knowles an den World Open 2010 teil und sorgte für Aufregung, indem er die letzten 64 des Wettbewerbs erreichte, bevor er in Runde drei knapp gegen die ehemalige Nummer vier der Welt, Matthew Stevens , mit 3: 2 verlor.


TOP